Videokonferenz – Die neue Art des Kommunizierens

· Videokonferenz
Autoren

Die Videokonferenz ist heute in der Geschäftswelt bereits so weit verbreitet, dass es kaum vorstellbar scheint, dass der wirkliche Durchbruch der Videokonferenz erst vor rund zehn Jahren mit der Entwicklung verbesserter Kompressionsverfahren von Audio- und Videodateien und IP-basierter Vermittlungstechnik stattfand. Auch im Bildungssektor, in kleineren Unternehmen und in der Privatanwendung hat die Videokommunikation erste Anwender gefunden und breitet sich zunehmend aus.

Herkömmliche Mittel der Kommunikation

Bereits weit entfernt erscheinend gab es vor der Popularität der Videokonferenz als Kommunikationsmittel, lediglich die Möglichkeit textbasiert oder per Audiokommunikation miteinander in Verbindung zu treten. Konferenzen wurden entweder als Telefonkonferenz oder im persönlichen Gespräch abgehalten.

Vorzüge von Videokonferenzen

Seit dem Durchbruch der Videokonferenz konnte sich diese aufgrund ihrer zahlreichen Vorteile, gerade in der Arbeitswelt, rasant ausbreiten. Das wohl entscheidendste Argument für Videokonferenzen ist die Kosten- und Zeitersparnis für das Unternehmen und den einzelnen Mitarbeiter. Fielen vor einigen Jahren noch hohe Transport- und Unterkunftskosten an und mussten die Mitarbeiter große Distanzen zurücklegen, um länderübergreifend zusammenarbeiten zu können, ist dies heute mit dem einfachen  Starten einer Videokonferenz hinfällig. Konnten früher Gespräche mit mehr als einem Teilnehmer nur über das Telefon abgehalten werden und keine Präsentation von Inhalten eingebunden werden, ist es heute per audiovisueller Übertragung möglich, zusammen an einem Projekt zu arbeiten und sich tiefgreifend darüber auszutauschen. Mussten früher Experten aus anderen Ländern eingeflogen werden, um ein Projekt umzusetzen, oder musste gar ganz auf Expertenmeinung verzichtet werden, ist es heute sehr unkompliziert möglich ein Expertenteam standortunabhängig zusammenarbeiten zu lassen. All diese Vorzüge der Videokonferenz verschaffen dem sie nutzenden Unternehmen einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber dem Mitbewerber.

Entwicklung der Videokonferenz-Technik

In den letzten Jahren haben sich durch den Erfolg der Videokommunikation schnell optimierte Systeme zur Nutzung von Videokonferenzen entwickelt. Die zwei wichtigsten Anwendungslösungen sind Telepresence und Unified Communications. Während sich Telepresence mit der Optimierung der eigentlichen Videokonferenz-Technik und dem Kreieren eines räumlichen und realitätsnahen Videokonferenz-Erlebnisses beschäftigt, zielt Unified Communications auf die zwischenmenschliche Komponente, die Verbesserung der Context Awareness, und das anwendungs- und kontextübergreifende Arbeiten durch die Verknüpfung unterschiedlichster Komponenten mit der Videokonferenz-Soft- und -Hardware. Durch diese beiden Neuerungen wurden versucht, Nachteile der Videokonferenz gegenüber der herkömmlichen Kommunikation zu minimieren und die Videokommunikation in den modernen Berufsalltag einzugliedern.

Ausblick der Videokommunikationsbranche

Schenkt man Expertenmeinungen Glauben, werden sich Videokonferenzen weiter durchsetzen. Dafür sprechen zwei neueste Entwicklungsprozesse ganz unterschiedlicher Natur: Zum einen scheint Facebook die Videokonferenz für sich zu entdecken und diese in Zukunft dem Privatanwender näher bringen zu wollen. Zum anderen ist amerikanischen und japanischen Forschern der bislang größte technische Fortschritt gelungen, die Videokommunikation holografisch, als 3D-Abbild, darzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: